Eine “neue” Kamera …

Verpackungsinhalt D700

Ich habe mir gestern einen kleinen Traum erfüllt und habe mir die Nikon D700 bestellt. Aktuell sitze ich auf Kohlen und warte den Postboten ab, denn heute soll sie noch geliefert werden (Amazon macht’s möglich). Leute ich sag euch ich bin so geil auf diese Kamera, ich habe mich sogar extra den Morning-Express beauftragt, nur dass ich sie heute noch in den Händen halten kann :-).

Aktuell fotografiere ich mit der Nikon D90 und bin auch meist mit den Ergebnissen sehr zufrieden. An die Grenzen der Nikon D90 stoße ich dann, wenn ich nur wenig Licht zur Verfügung habe (trotz Objektiv mit f/1.8 Blende). Hier geht mir einfach die ISO-Power einer Vollformat Kamera ab und ab ca. 1600 ISO bekomme ich verrauschte Bilder. Weiterhin kann ich mit der D700 noch besser mit der Schärfentiefe spielen als mit der D90 (liegt am Vollformatsensor). Das sind so meine Hauptgründe warum ich seit längerem von einer Vollformat Kamera träume.

[box type="info"]Gerade eben habe ich noch geschrieben, dass ich auf den Postboten warte … er war gerade da und ich halte jetzt mein Paket in den Händen … wird aber erst geöffnet, wenn ich hier fertig bin … nun weiter im Text …

Paket mit D700[/box]

Es gibt aber noch so viele Kleinigkeiten, die mich zum Kauf bewogen haben:

  • Die Größe der Kamera.
    Ich mag einfach was in der Hand haben, wenn ich fotografiere.
  • Die Anzahl und die Anordnung der Bedienknöpfe.Ich hasse es, wenn ich für jeden Pups ins Kameramenü wechseln muss. Ich will alle Funktionen, die ich regelmäßig brauche direkt über Knöpfe/Räder einstellen könne ohne das ich mich durch irgendwelche Menüs/Untermenüs quälen muss. Dies bietet mir die D700 noch viel besser als meine – schon gute – D90.
  • Autofokus-Felder
    Die D90 hat 11, die D700 hat 51 Fokusfelder. Meist arbeite ich zwar mit der Focus and Recompose Methode. Ich stelle also die Schärfenebene mit dem mittleren Fokusfeld ein, speichere diese und komponiere dann mein Bild. Manchmal ist dies aber nicht möglich. Z. B. in der Makrofotografie, wo wir nur sehr geringe Schärfentiefen haben. Hier ist es nützlich, wenn mehrere Fokusfelder zur Verfügung stehen zwischen denen man wählen kann.
    Leider reichen die 51 Fokusfelder der D700 nicht ganz in den Randbereich des Suchers. Evtl. ist dies aber technisch bedingt, weil auch bei den Profikameras wie bei der D3s oder der neuen D4, die Fokusfelder nicht bis in den Randbereich reichen.
  • Ich könnte diese Liste noch weiter führen, da die Kamera aber schon ein paar Jahre alte ist, haben dies bereits viele andere Blogger gemacht.
    Guckst du z. B. bei Paddy der hier einen sehr interessanten Vergleich zwischen der D700 und der D90 gezogen hat.

Vielleicht werdet ihr Euch fragen, warum ich ausgerechnet jetzt die D700 kaufe, wo doch die Nachfolger Kamera schon in den Startlöchern stehen soll. Diese Frage habe ich mir auch gestellt :-). Die D700 wollte ich eigentlich nicht kaufen – sie hat immerhin schon ca. 4 Jahre auf den Buckel und man kann sie damit nicht mehr zur technisch neuesten Generation zählen. Ich sparte deshalb seit ca. 1 Jahr auf die Nachfolgekamera (D800).
Die Anforderungen die ich an die D800 stelle sind schnell erklärt. Ich hätte mir eine erweiterte D700 mit ca. 16 MP, einen ISO-Range bis min. 12.800 ISO, einen 100% Sucher und zwei Kartenslots gewünscht. Laut Gerüchten, die im Netz korsieren (z. B. bei nikonrumors.com), soll die neue Kamera 36 MP haben. Dafür soll aber die ISO Leistung schlechter als bei der D700 sein. Dies sind für mich zwei No Go’s.

Die genannten technischen Features mit 36 MP und geringerer ISO-Leistung sind letztendlich nur Gerüchte. Evtl. kommt ja die D800 mit genau den Features, die ich mir gewünscht habe. Meine Entscheidung zur D700 war deswegen letztendlich viel pragmatischer. Angeblich soll die D800 im Februar 2012 angekündigt werden. Bis sie dann käuflich erwerblich ist, werden wir Mitte 2012 haben. Als Einführungspreis wird sie so um die 3000 € liegen. D. h. sie ist letztendlich deutlich ausserhalb meines Budgets von ca. 2000€. Bis die D800 für 2000€ zu haben ist, wird noch einige Zeit vergehen. Ich tippe mal auf nicht vor Ende 2013. Bis dahin habe ich schon zig tausend Fotos mit meiner D700 geschossen :-).

So, jetzt will ich sie endlich in den Händen halten und mache Schluss für heute. Damit ihr auch noch was habt, hier noch ein paar Bilder von der ausgepackten Kamera. Ich sag Euch, die D700 ist im Vergleich zur D90 ein Monster :-).

Verpackung D700 Verpackungsinhalt D700 Vergleich D700/D90 Rückseite Vergleich D700/D90 Oben Vergleich D700/D90 Vorderseite

SanDisk Extreme 8GB

 

 

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Projekt 52 Wochen 52 Bilder – Bild 02 » Christian Flatscher

  2. Hallo Cris
    du weißt ja dass ich normalerweise nicht neidisch bin.
    Jetzt mach ich da mal eine Ausnahme.

    AAber ich vergönne sie dir natürlich, viel Freude damit und viell. darf ich sie mal in der Hand halten.

    ciao bis morgen

    Antworten

  3. Hi Richard,
    ich denke mal bei dir ist es doch auch nur noch eine Frage der Zeit, bist du auf Vollformat umsteigst, oder?
    Ich bringe sie morgen mal mit, dann kannst du dir ein bisschen Geschmack holen ;-).
    LG
    Christian

    Antworten

  4. Genau meine Gedanken, deswegen wird die D700 auch noch schnell bestellt… Und noch das gute 14 – 24 dazu, dann hat man wenigstens was ordentliches ;)

    VG

    Andreas

    Antworten

    • Hallo Andreas,

      da kommt Neid auf :-). Zu deiner Entscheidung mit der D700 … ich glaube du wirst glücklich damit sein … ich bin’s zumindest.
      Du hast doch auch das Nikkor 24-70 f2.8, oder? Meinst du ich kann bei dir mal vorbei kommen und mir dieses Objektiv auf meine D700 schnallen?
      Habe aktuell das 24-120 f4.0 bei mir am testen und würde mir gerne als Vergleich das 24-70 ansehen.
      Was meinst du?

      VG
      Christian

      Antworten

  5. Servus Chris,

    gratuliere Dir zur D700, ich glaub Du wirst viel Freude damit haben. Ich spiele auch immer wieder mit dem Gedanken eine Vollformat zu kaufen, aber das liebe Budget – mal sehen….
    Falls Du noch Interesse hast mein 80-200 f 2.8 zu probieren, gerne, ich bin begeistert davon, obwohl es schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Vielleicht passt es mal, dann würde ich mir auch gerne die D700 anschauen. *grins*

    Schöne Grüße
    Alex

    Antworten

    • Hallo Alex,

      die D700 ist schon eine richtig tolle Kamera. Sie macht mir viel Spass. Am Wochenende bin ich in Rosenheim und werde dort ein paar Objektive mit einem Freund testen. Unter anderem steht das 24-70 und das 70-200 auf dem Programm. Bin schon total gespannt.

      Viele Grüße
      Christian

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.